Since 2014 Berichte Videos & Fotos Tutorials

Erzgebirgsring – Der perfekte Supermoto Track?!

Der Erzgebirgsring bei Lichtenberg (Sachsen), auch liebevoll „Erzer“ genannt, ist eine gute kurvenreiche und anspruchsvolle Outdoor Kart- und Supermotorennstrecke, mit Möglichkeit zur Nutzung eines zum Teil asphaltiertem Offroadbereiches.


Was wird angeboten?

Es besteht die Möglichkeit Turns á 15min zu buchen, um mit seiner eigenen Maschine zu fahren oder ein Kart gegen Gebühr zu mieten. Beide Optionen sollten im Vorfeld gebucht werden, da gerade am Wochenende und schönen Tagen die Strecke sehr gefragt ist. Ab einer gewissen Anzahl an Teilnehmern fahrt ihr den Turn nur in eurer Gruppe. Auch wenn die Betreiber der Strecke es nicht zu ernst nehmen, sollte die maximale DB-Grenze der Strecke berücksichtigt werden. Die Messung erfolgt stichprobenartig während eines Turns. Die Buchung / Teilnahme ist unkompliziert und auch spontan vor Ort möglich. Die Strecke ist trotz seiner Höhenunterschiede gut für Zuschauer einsehbar und bietet viele Möglichkeiten zu Fotografieren. Fahrerlager, Sanitäreinrichtungen, Personal und Verpflegungsangebote sind perfekt und lassen keine Wünsche offen. Park und Campingmöglichkeiten sind genug vorhanden. Trotz seiner abgelegenen Lage ist die Strecke gut erreichbar und umliegende Dörfer werden nicht durch den Lärm belästigt.

Eine Runde mit der Supermoto

Sportler und Naked Bikes auf dem Erzer

Was hat uns nicht gefallen?

Die Nachteile der Strecke sind unteranderem, dass es keine genaue Klassenregelung gibt. So kann es sein, dass man als Anfänger in eine Gruppe erfahrener Biker kommt. Durch das unterschiedliche Niveau und teils nicht idealen Überholmöglichkeiten, kann es schon mal zu der einen oder anderen brenzlichen Situation kommen. Durch die kurzen Geraden und engen Kurven ist die Strecke nur bedingt für Supersportler geeignet. Leider sind für die Strecke nur 1-2 Streckenposten eingeteilt, was dem günstigsten Ticket geschuldet ist. So kommt es, dass bei einem Sturz oder Behinderungen auf der Strecke, dies nicht gleich bemerkt wird. Demzufolge gibt es auch keine Flaggen oder ähnliches.

Unser Fazit

Der Track ist ideal für jemanden, der enge Kurven, hohe Schräglagen und keine hohen Endgeschwindigkeiten sucht, um sich sowohl auf dem Asphalt oder im Offroad Bereich auszutoben. Der gute Preis und die gebotenen Möglichkeiten runden das Paket ab. Ein Besuch, um seine eigenen Erfahrungen zu sammeln, lohnt sich alle mal.

Streckenaufbau: ★★★★★
Asphaltzustand: ★★★
Spaßfaktor: ★★★
Personal & Service: ★★★★★
Verpflegung vor Ort: ★★★★★
Gesamtbewertung: ★★★★★★★★★☆

Hier geht´s zur Rennstrecke: http://erzgebirgsring-lichtenberg.de/

4 Antworten

    1. Erfahrungsgemäß können alle Motorradarten auf den Track. Je nachdem wie viele Teilnehmer an dem Tag vor Ort sind, fährt man mit den Supermotos zusammen oder in einer eigenen Gruppe. Die Preise sind identisch mit den Supermoto Preisen. Wir sind selber schon mit fast alle Arten von Motorrädern auf dem Track gefahren und es hat immer Spaß gemacht. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.